Naturheilpraxis Margret Sterk
Schmiedstr. 26
88239 Wangen

Tel.: 07522 7734469
e-Mail: termin@hp-sterk.de
 
 

Hildegard-von-Bingen-Heilkunde

Wer war Hildegard von Bingen?


Hildegard von Bingen kam 1098 in Bermersheim im Rheinhessichen als Tochter eines Grafen zur Welt und wurde mit 8 Jahren in das Kloster Disibodenberg gebracht.
Mit 16 Jahren wurde Hildegard Nonne des Benediktinerordens, in dem sie 38-jährig Äbtissin wurde und später das Kloster Rupertsberg gründete.
Hildegard von Bingen kannte die Bausteine des Lebens, komponierte das erste deutsche Sing- und Tanzspiel, schrieb visionäre Bücher über die Zusammenhänge von Medizin, Theologie, spirituelle Kosmologie und war eine geschätzte Beraterin von Kaiser Friedrich I, Barbarossa, von Königen, Päpsten, Fürsten, Äbten und Nonnen, sowie auch vom einfachen Volk.

Sie verfasste das erste Buch über die deutsche Naturheilkunde (Physica), in der sie die natürlichen Heilkräfte von Bäumen, Pflanzen, Früchten, Gewürzen und Heilkräutern, Tieren, Edelsteinen und Metallen beschrieb.
Darüber hinaus schrieb sie das Buch „Ursachen und Behandlungen von Krankheiten", das eine ganzheitliche Heilkunde beschreibt, d.h. das Krankheiten nicht nur „repariert" werden, sondern der ganze Mensch (Körper, Geist, Seele) behandelt werden muss.


Was ist die Hildegard-Heilkunde?


Der Begriff Hildegard-Heilkunde wurde von dem Arzt Dr. Gottfried Hertzka eingeführt, der als erster Arzt die Rezepte aus dem medizinischen Buch Hildegards an seinen Patienten systematisch angewandt hat. 1984 hat  Dr. Wighard Strehlow die Praxis von Dr. Gottfried Hertzka übernommen, Seminare für Ärzte und Heilpraktiker durchgeführt und entscheidende Bücher zu diesem Thema publiziert.

Heilkunde und Lebenskunde sind in der Hildegard-Heilkunde eine Einheit, die sich in den sechs goldenen Lebensregeln widerspiegeln:

 

  • Deine Lebensmittel sind Deine Heilmittel zum Leben. 
  • Verwende zur Erhaltung und Wiederherstellung Deiner Gesundheit die Heilmittel der Natur.
  • Achte auf einen natürlichen Schlaf im Wechsel mit ausreichender Bewegung.
  • Achte auf ein vernünftiges Gleichgewicht von Arbeit und Erholung im Sinne von "Ora et labora. Bete, lese und arbeite."
  • Reinige Deinen Körper von seinen Giften durch Bäder, Sauna und Ausleitungsverfahren, wie z.B. Aderlass, Schröpfen und Moxabustion (Wärmebehandlung mit Beifuss).
  • Transformiere Deine psychosozialen Fehler in großzügige und liebevolle Taten spiritueller Freude, Vitalität und Mitmenschlichkeit.


Wie kann die Hildegard-Heilkunde eingesetzt werden?

 

  • Zur Krankheitsprävention
  • Bei akuten Krankheiten
  • Bei chronischen Krankheiten
  • Anwendungsbereiche:
  • Augenheilkunde
  • Ohrenheilkunde
  • Atemwegserkrankungen
  • Zahnheilkunde
  • Hautheilkunde und Kosmetik
  • Herz-Keislauf-Erkrankungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Leber- Gallenerkrankungen
  • Milzerkrankungen
  • Nervenerkrankungen, Gedächtnis
  • Präkanzerose
  • Rheuma und Gicht
  • Frauenheilkunde, Urologie und Sexualität